Unsere soziale Verantwortung

Für eine gerechte Welt braucht es die Balance zwischen «geben und nehmen». Ich und Du können nur als Teil eines grösseren «Wir» existieren. Es ist die Gemeinschaft, die es uns ermöglicht, in Würde zu leben.             Dieses Gedankengut ist Bestandteil unserer AGORA-Philosophie. 

Deshalb unterstützten wir als Firma soziale Hilfsprojekte im Ausland und engagieren uns für Jugendliche und junge Erwachsene im Bereich Bildung.  Unser Highlight ist ein jährliches grosses Charity Event in Zürich.

 

Unser bisheriges Engagement:



9e875e89-0dbc-45d0-95bd-10b6711639d4png

Beziehung und Begegnungsstätte für Projektverantwortliche und Menschen, die einen Raum suchen für den Austausch bekannter sowie auch unkonventioneller Gedanken.


  • Im Jahr 2017 konnten wir alleine mit unseren KEPOS Events CHF 1'000.00 an den Hilfsverein                         "Borderfree Association" spenden.
  • Im Jahr 2018 sammeln wir spenden für den Hilfsverein "SONRISA DEL CORAZON"

432b3acc-d5e0-4ba2-841f-a9df38c65e7djpg

Plattform und Lernzone für jugendliche & junge Erwachsene 

Damit junge Menschen ihren Weg – geschäftlich oder privat – selbstbewusst meistern, bieten wir bei JoyfulDance an, die eigene Körpersprache durch den Tanz zu entdecken und das eigene Selbstwertgefühl zu verbessern. 


Für uns als Unternehmen ist es wichtig, in die Zukunft zu investieren: dass bedeutet für uns, sich für die Jugend einzusetzen.


Für weiter Informationen klicken Sie auf den folgenden "Button".


4877a495-e480-483c-8d60-5bf2ca4ca615png

Ein Projekt, das Menschen in Not unterstützt und 

dabei auch junge nachwuchs Tänzer fördert.

  • 12.März 2016 konnten wir CHF 2'205.00 an den Hilfsorganisation "Schweizerisches Rotes Kreuz" spenden.                  Wir hatten 71 Teilnehmer. 
  • 1.April 2017 konnten wir CHF 2'400.00 an den Hilfsverein "Borderfree Association" spenden.                                        Wir hatten 85 Teilnehmer.
  • 24.März 2018 konnten wir CHF 2'900.00 an den Hilfsverein "Borderfree Association" spenden.                                      Wir hatten 80 Teilnehmer.